Besuch der 6.Klasse in den Werkstätten der Lebenshilfe

Am 14.4.2016 besuchte die 6. Klasse die Behindertenwerkstatt der Lebenshilfe in Großheubach. Nach unserer Ankunft wurden wir von einem Mitarbeiter begrüßt und in einen Mehrzweckraum geführt. Wir bekamen erklärt, was eine Behinderung ist und welche verschiedenen Beeinträchtigungen es gibt. Wir wurden dann, geteilt in zwei Gruppen, durch die Werkstätten geführt. Wir sahen z. B. wie Kosmetikartikel verpackt wurden: Uns wurde erklärt, dass einige der dort Beschäftigten ja nicht zählen können, deshalb werden Schablonen oder andere Hilfsmittel zur Unterstützung verwendet. In einem anderen Raum wurden z.B. Teile für Airbags bearbeitet.

Wir hatten Gelegenheit dieses selbst auszuprobieren und mussten feststellen, dass wir viel langsamer waren, als die dort arbeitenden Behinderten.

Die Lebenshilfe produziert Teile für 50 Firmen des Landkreises Miltenberg.

Nach unserer Führung besprachen wir im Mehrzweckraum unsere Eindrücke.

Anschließend verbrachten wir gemeinsam mit den behinderten Menschen unsere Pause in einem schönen Hof. Richtig lebhaft ging es dann zu , als wir zusammen Fußball spielten.

Wir empfehlen euch, diese Werkstätten einmal zu besuchen, da man ganz anders über Behinderte denkt, wenn man es mit eigenen Augen gesehen hat. Es war beeindruckend zu sehen, wie viel Lebensfreude diese Menschen haben, trotz ihrer Behinderung-einfach nur schön!

   (Dimitra und Shaminah, 6.Klasse)